Luna Long   Standlautsprecher aus K+T 3/2018

technische Daten:
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 87 dB
  • Maße (HxBxT): 780 x 198 x 217 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 40 - 22000 Hz
  • Trennfrequenz(en): Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

Luna Long ist ein zwei-Wege Standlautsprecher.

Luna Long ist ein Bassreflex-Lautsprecher mit Chassis der Firma Omnes Audio .

Der Bausatz enthält folgende Lautsprecher:
- einen Air-Motion-Transformer (Bändchen-Hochtöner) Omnes Audio AMT 60.1
- einen Tieftöner Omnes Audio MW 6G

Der Lautsprecher wurde von Thorsten Fischer entwickelt.

Die Frequenzweiche besteht aus:
- einem Hochpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) für den Hochtöner.
- einem Tiefpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) für den Tieftonlautsprecher.

Der Frequenzgang des Lautsprechers ist ausgewogen.

Das Abklingspektrum (Wasserfallspektrum) zeigt ein in den Mitten verzögertes Ausschwingverhalten.

Die nichtlinearen Verzerrungen bei geringen Lautstärken (85 dB, 1 m) liegen oberhalb von 300 Hz unter 0,8 % und bleiben auch bei höheren Pegeln (95 dB, 1 m) im hörbaren Bereich unter 1,3 %.

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

... "Ich bin mir durchaus darüber im Klaren, dass Chris Jones' "Sanctuary" eine ziemlich auf "Wärme" und"Bauch" gezüchtete Effekteinspielung ist, die auch auf prinzipiell weniger potenten Lautsprechern eine erstaunliche Klangfülle zu zaubern in der Lage ist. Aber das hier, das überrascht dann doch ein wenig. Die Luna Long langt nämlich so ungeniert in den Tieftonkeller, dass der Umstieg von der Nada zumindest in dieser Hinsicht fast völlig schmerzfrei von statten geht. Ja, tatsächlich. Der Bass ist hier nicht in Sachen Knackigkeit gefordert, er muss nur Volumen liefern. Das kann die kleine BPA-Box in erstaunlichem Maße. Gewiss, auch die Kompaktversion wusste mit respektablem Fundament zu überzeugen, aber das hier ist zweifellos ein bis zwei Nummern ernster. Sehr schön. Am anderen Ende des Spektrums herrscht AMT-typische Präzision vor, die liefert auch der kleine Omnes-Treiber mit Bravour. Ab und zu meine ich eine Spur zu viel Pfeffer in den Präsenzlagen zu erkennen, aber das ist schon die ein wenig krampfhafte Suche nach dem Haar in der Suppe. Adeles "Love Song" lässt davon denn auch schon nichts mehr erkennen. Auch hier schiebt's ziemlich überzeugend untenherum, die Stimme steht mittig und so wenig scharf umrissen, wie das auf diesem Album nun mal der Fall ist. Nicht zu leugnen ist die recht niedrige Abbildung der Box, was bei der Bauform kein Wunder ist und durch die geneigte Schallwand nicht kompensiert wird. Gitarrensaitenanrisse kommen dafür mit Kraft und Ausdruck, die Box schafft ein erstaunliches dynamisches Pensum. Würde ich ohne Kenntnis des Aufbaus aufs Membranmaterial des Tiefmitteltöners tippen müssen, ich glaube nicht, dass ich bei Metall landen würde. Eher bei Kunststoff. Metalltypische Klangartefakte sind beim besten Willen nicht festzustellen. Erstaunlich, gerade in Anbetracht der recht minimalistischen Weiche, und eindeutig ein Indiz für die Qualität des Vollkonus-Fünfzöllers. Die Luna Long verdient sich eine unbedingte Empfehlung, mehr noch als die kleine Luna AMT - die Standvariante spielt einfach erheblich erwachsener, das zusätzliche Luftvolumen bekommt dem Tieftöner ausgezeichnet. Eine schön abgestimmte, absolut universelle Standbox zum fairen Preis und meiner Meinung klanglich deutlich gefälliger als die Kompaktvariante. "

Unser Bausatz besteht aus

  • Omnes Audio AMT 60.1 (Runde Frontplatte)
  • Omnes Audio Mitteltieftonlautsprecher MW 6G
  • Bassreflexrohr HP50, 50x145 mm, schwarz
  • Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • Polklemmen PK31, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 2m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • 1,5x Pan-Schrauben 4x20 schwarz, Kreuzschlitz, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.

  • Audaphon MKP CAP Superior 10 uF / 400 Vdc
  • Audaphon MKT Kondensator 22 uF / 160 Vdc
  • 1,3 mm Luftspule, 0,82 mH/0,275 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 0,56 mH/0,55 Ohm (Drahtlänge 40mm, Abisolierung 30mm)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 2,7 Ohm (rot-violett-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 4,7 Ohm (gelb-violett-gold)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 186,00 ohne MwSt: € 156.30 / $ 181.31

Bausatz mit High-End-Weiche

Der Highend-Bausatz ist mit Backlackspulen ausgestattet um den Mikrofonieeffekt zu verringern (Der Strom durch die Spule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum den Wickel in Bewegung bringt. Diese Bewegung induziert Spannungen in der Spule, die sich dem Nutzsignal aufaddieren. Je fester der Wickel der Spule ist, desto weniger wird das Nutzsignal verfälscht.) Die Kondensatoren sind hochwertige Clarity Cap CSA und Audaphon MKP Kondensatoren.

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Lautsprecher   EUR 223,00 ohne MwSt: € 187.39 / $ 217.38

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf Universal-Leiterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Leiterplatte 150x115 mm, verzinnt, Preis pro Stück:   EUR 4,70 ohne MwSt: € 3.95 / $ 4.58
Pro Bausatz empfehlen wir 1 Platte (für ein Paar Boxen also 2)


Zurück zur Startseite   zur Klang- und Ton-Übersicht